Pfadistufe

Wer gehört dazu?

Zur Pfadistufe gehören alle Kinder im Alter von 10 – 13 Jahren. Die “Pfadis”  sind nicht nach Geschlechter aufgeteilt, sondern nehmen an Aktivitäten teil, welche den  Ansprüchen von Mädchen und Jungs gerecht werden. Die 13-jährigen Pfadis haben erstmals die Gelegenheit, an einem kantonales Kurs, den Leitpfadikurs, teilzunehmen. Dieser Kurs soll die Pfadis auf ihre Zeit als Hilfsleiter vorbereiten sowie Freundschaften zu gleichaltrigen Pfadis fördern. Zurzeit besuchen etwa 25 Pfadis die Pfadi Schöftle.

 

Was unternehmen wir?

Unsere Aktivitäten finden während der Schulzeit jeweils am Samstagnachmittag von 14:00-16:30 Uhr statt. In der Regel treffen wir uns bei unserem Pfadiheim auf dem Stolten. Eine Aktivität beginnt oftmals mit Gruppenspielen. Anschliessend haben die Pfadis in spielerischer Form eine Aufgabe zu meistern. Dabei werden ihre Kentnisse in Natur und Technik gefördert. Zum Schluss bleibt noch Zeit zum Zusammensein.

Spezifische Informationen zu jeder Aktivität stehen jeweils im Quartalsprogramm der Wolfsstufe (QP Pfadis) geschrieben.

 

Welche Lager führen wir durch?

Höhepunkt des Pfadijahres ist das siebentägige Sommerlager (SOLA). Wir bieten unseren Pfadis die Möglichkeit, während einer Woche den Alltag hinter sich zu lassen und unter gleichaltrigen ein Zeltlager zu erleben. Dazu gehört der Lagerbau (Infrastruktur wie Auftenthaltszelt, Küche, Toilette etc. selbst bauen), spannende Geländespiele, aufreibende Nachtaktivitäten, coole Ausflüge, besinnliche Lagerfeuer und vor allem Abenteuer pur während dem Hajk: Die Pfadis begeben sich in Kleingruppen auf eine zweitägige Wanderung, lernen sich dabei von einer anderen Seite kennen und erleben Unvergessliches! Aber auch das körperliche Wohlbefinden soll in einem Sommerlager nicht zu kurz kommen: Gurkenmasken, Schlammbäder und natürlich die selbstgebaute Sauna mit anschliessendem Bad im Fluss lassen einem alle Anstrengungen wieder vergessen.
Am schönsten sind jeweils die langen Sommernächte: Wer hat schon mal in einem Zelt oder unter freiem Sternenhimmel geschlafen und die unzähligen Sternschuppen beobachtet?

Zudem nehmen wir traditionell an unserem alljährlichen, dreitägigen Pfingstlager (PFILA) teil, welches gemeinsam mit der ganzen Abteilung in der näheren Umgebung von Schöftland durchgeführt wird. Die Pfadistufe zeltet dann jeweils zusammen mit der Piostufe auf einer Wiese, während die Wolfsstufe im nahe gelegenen Pfadiheim übernachtet.

 

Was wollen wir?

Wir sind stets bemüht, unseren Pfadis ein sinnvolles, abwechslungsreiches und spannendes Freizeitprogramm zu bieten. Dies soll ihnen helfen, in spielerischer Form ihre eigene Persönlichkeit zu entwickeln, innerhalb einer Gruppe zu leben, viel Zeit draussen in der Natur zu verbringen sowie den Horizont zu erweitern. Ebenfalls wird in der Pfadi das Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Umwelt und den Mitmenschen gestärkt.

 

Unser Motto?

ALLZEIT BEREIT!

 

Hier geht es zu den Kontaktdaten.